Informationen zum neuen Waffenrecht

Liebe Sportfreunde,

im folgenden liste ich die für die Vereine im Kreis wesentlichen Änderungen im neuen Waffenrecht auf. Die Aufstellung ist nicht vollständig sondern enthält nur die Punkte, die für unsere Mitglieder als Sportschützen im Deutschen Schützenbund relevant sein können.

 

Das Gesetz tritt zum 01.09.2020 in Kraft. Vorab wurden bereits die verpflichtede Abfrage bei den Verfassungsschutzbehörden zur Feststellung der Zuverlässigkeit und die Regelungen zu Waffenverbotszonen zum 20.02.2020 in Kraft gesetzt.

 

Bedürfnis für Sportschützen:

  1. Bedürfnis zum Erwerb:
    Der Schießsport muss mindestens 12 Monate mit einer erlaubnispflichtigen Waffe ausgeübt worden sein.
    Der Schießsport muss in den letzten 12 Monaten einmal im ganzen Monat oder 18 Mal insgesamt ausgeübt worden sein.
    Die Waffe muss wie bisher zugelassen und erforderlich sein wie bisher auch. Die Regelungen zur Kontingentüberschreitung bleiben wie bisher.
  2. Bedürfnis zum Besitz:
    Überprüfung des Fortbestehens des Bedürfnisses alle 5 Jahre.
    Überprüfung erfolgt 5 und 10 Jahre nach erstmaliger Erteilung einer waffenrechtlichen Erlaubnis.
    Dabei muss der Besitzer nachweisen, dass er mit einer eigenen erlaubnispflichtigen Waffe pro Waffengattung (Kurz- / Langwaffe) den Schießsport betrieben hat.
    Dies gilt als erfüllt wenn mindestens einmal pro Quartal oder sechsmal pro Jahr der Schießsport ausgeübt wurde.
    Der Referenzzeitraum dabei sind die letzten 24 Monate vor der Überprüfung
    Der Nachweis muss vom Verein geführt werden.
    Nach Ablauf der 10 Jahre reicht die Mitgliedschaft in einem Verein für den Bedürfnisnachweis. Dieser Nachweis obliegt nbis zum 31.12.2025 den Vereinen und geht dann ab 01.01.2026 an den Verband - hier bei uns den RSB - über.
    Einzelfallprüfungen aus begründetem Anlass durch die Behörde bleiben möglich.

Gelbe WBK:
Ab 01.09.2020 dürfen nur noch maximal 10 Waffen auf die gelbe WBK ohne Bedürfnisprüfung erworben werden. Mehr als 10 Waffen dürfen erworben werden, aber ab er 11. Waffe nur noch auf grüne WBK.
Bereits erteilte gelbe WBKs mit mehr als 10 Waffen bleiben gültig für die erworbenen Waffen, solange der Besitz besteht.

Magazine
Ab dem 01.09.2020 sind Magazine mit mehr als 10 Patronen für Langwaffen und mehr als 20 Patronen für Kurzwaffen als verbotene Gegenstände eingestuft.
Dies gilt auch wenn die Magazine in der Waffe fest verbaut sind. Wer solche Magazine zwischen dem 13.06.2017 und dem 31.08.2020 kann beim BKA eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Ab dem 01.09.2020 muss es in einem 0-Schrank aufbewahrt werden (verbotene Waffe).
Solche Magazine, die vor dem 13.06.2017 erworben wurden, müssen bis zum 01.09.2021 der Behörde angezeigt werden. Der Nachweis des Erwerbs vor dem 13.06.2017 muss erbracht werden.

Wesentliche Teile einer Schusswaffe:
Der Umfang der wesentlichen Teile wurde ausgeweitet. Hierzu gibt es Beschreibungen vom BKA. Die überlicherweise im DSB verwendeten Sportwaffen sind davon nicht betroffen.
Beschreibungen findet ihr hier: https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/UnsereAufgaben/Aufgabenbereiche/Waffen/leitfadenWaffenteile.html

Salutwaffen:
Ab dem 01.09.2020 sind Salutwaffen erlaubnispflichtig und unterliegen einem Bedürfnis. Salutwaffen aus verbotenen Waffen bleiben verbotene Waffen. Hier muss ein Antrag ans BKA gestellt werden oder die Waffe abgegeben werden.

Pfeilabschussgeräte:
Solche Geräte sind ab dem 01.09.2020 erwerbscheinpflichtig. Es handelt sich dabei nicht um Bögen oder Armbrüste.

Keine Veranstaltungen gefunden
Schützenbruderschaft "Zum Kreuz" Lüttringhausen gegr. 1355 e. V.

 

Remscheider Schützenverein von 1816 Korp.

 

Hilgener Schützenverein von 1923 e. V.

 

Burscheider Schützenverein 1864 e. V.

 

Schützenverein Hückeswagen gegründet 1636 e. V.

 

Schützenverein Neuenhof 1933 e. V.

 

wtv

 

1805

 

aue

 

rade

 

ltg

 

rtv

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.